Dampflok HF110C - Stephan´s Mini-Dampfbahn

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Dampflok HF110C

Die HF110 C ist seit 2008 bei uns im Einsatz. Es war ein Gemeinschaftsprojekt von Kurt Fehling und Stephan Gremmelspacher. Fehling konstruierte, Gremmelspacher produzierte. Die Idee, die HF110C zu bauen, entsprang bei einem Besuch der Abreschwiler Waldeisenbahn in den Vogesen.
Eigentlich diente dieser Besuch dazu, um die dort fahrende Mallet Maschine zu fotografieren. Denn es war die Absicht, die Mallet nachzubauen. Doch die Mallet fuhr nicht, stattdessen war die HF110C im Einsatz.



Da wurde die Idee geboren, anstatt die Mallet die HF110 C zubauen. Sie ist bei weitem nicht so aufwendig wie eine Mallet. "Kannst Du auch die Zeichnungen der HF110C besorgen?" fragte ich Kurt! "Klar kann ich", sagte er, "die habe ich sogar zu Hause" sagt er ganz trocken.

Das Original stammt aus der Arnold Jung Lokomotivfabrik GmbH. Sie wurde 1944 für den Kriegseinsatz hergestellt. Nach den zweiten Weltkrieg fuhr sie in Österreich auf der Steiermärkischen Landesbahn.
1970 wurde sie nach Frankreich verkauft und in den Jahren 1975/76 generalüberholt. Seither fährt Sie auf der Waldbahn von Abreschviller zieht Züge mit Touristen von Abreschviller bis zur Endstation "Grand Soldat", ca 6 km das Tal hinauf. Ursprünglich war das Streckennetz der Abreschwiler Waldbahn rund 100 km lang und diente zum Abtransport des Holzes.

 
Technische Daten:
 
Massstab 1:4  
Spurweite 7 1/4 Zoll (= 184 mm)
Gewicht (ohne Wasser) 300 kg
Länge ü.P. 1460 mm
Höhe (ohne Pfeife) 720 mm
max. Breite (Zylinder) 540 mm
Rahmenbreite 510 mm
Rahmenwangen 10 mm St-22W Laserstahl
Zylinder 60,5 mm Bohrung, Mat.: GG30, 2 Kolbenringe nichtrostend, Zylinderbohrung hartverchromt und gehont. Damit wurde eine sehr harte, glatte und nichtrostende Oberfläche erzielt.
Zylinderhub 80 mm
Flachschieber aus Bronze Kolbenschieber-Imitation
Kurbelzapfen aus Stahl nietriergehärtet
Bremsen pneumatisch und manuell, mit Feststellbremse
Räder auf Achse warm aufgeschrumpft und verstiftet. Mat.: GG70 (Keine Radreifen aus Stahl)
Achsen kugelgelagert  
Treib- u. Kuppelstange Bronze-Gleitlager  
Speisung:
2 Injektoren
Kessel:
Stahlkessel geschweisst, 8 mm Wandung, ca, 20 Liter Gebrauchswasser, nach deutschen Vorschriften TÜV-geprüft, max. Betriebsdruck 12 bar, konstruiert und gefertigt von Jürgen Fehling

Daten des Tenders:  

Länge ü.P. 990 mm
Breite 510 mm
Bremsen pneumatisch und manuell
Presslufttank 3 liter  
Wassertank 30 Liter. Kupferblech
Gewicht 100 kg
Achsen   kugelgelagert
Sitz   bequemer, gepolsterter Sitz mit Rückenlehne im Tender


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü